Der Mensch steht im Mittelpunkt

Menschen im Projekt - Zusammen Unschlagbar

Weimar.- Rund 70  Projektmanager haben sich  am 25. 09.2015 in Weimar zu einer Fachtagung zu den Themen Zukunftstrends und Menschen im Projekt getroffen. Das pm-update wird vom Weimarer Unternehmen APROPRO HAARBECK PROJEKTMANAGEMENT und der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement veranstaltet.

25.09.2015 Weimar, Max-Zöllner-Villa - Nach der jüngsten Prognose der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (GPM) erobert Projektmanagement immer mehr Bereiche. So werden bereits 35% des Bruttosozialprodukts über Projektarbeit generiert. Die Gesellschaft werde „projektifiziert“, so GPM-Mitbegründer Prof. Dr. Heinz Schelle aus München. Projektmanagement bei der  Entwicklung von sparsamen Motoren oder beim privaten Hausbau – die Methode  bewährt sich. Was ist die Konsequenz? Schelle forderte, die Kommunikation im Projekt zu verbessern. Nicht nur Methoden und Werkzeuge müssten mit der Entwicklung Schritt halten, auch das Kommunikationsverhalten der Manager. „Sonst steht der Mensch zwar im Mittelpunkt, dort aber im Wege“, so Schelle. Aktuelle Brisanz zeigte auch das Thema „Internationale Projektteams“ der Hamburger Projektmanagerin Merle Runge. Sie zeigte Wege auf, mit Vorurteilen, unterschiedlichen Mentalitäten und Arbeitsweisen umzugehen.

Zum 13. Mal hat das Weimarer Unternehmen APROPRO HAARBECK PROJEKTMANAGEMENT die pm-update-Konferenz veranstaltet. Rund 70 Teilnehmer aus Thüringen, Sachsen, Hamburg, Berlin und München nahmen die Möglichkeit wahr, ihr Wissen zu vertiefen. Wie stark Projektmanagement verbreitet ist, bewies die Bandbreite der Branchen, die in Weimar vertreten waren IT, Optik, Pharmazie, Automatisierungstechnik, Medizintechnik, Kommunikation, Architektur.  

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Erfahren Sie mehr